Öffentlicher Nahverkehr

Noch einige Tipps, damit Sie gut mit uns fahren

Sofort gültig sind alle Einzelfahrkarten und das Tagesticket Solo & Plus, wenn Sie es an einem Fahrkartenautomaten kaufen, weil Datum und Uhrzeit schon aufgedruckt sind; kaufen Sie diese Tickets deshalb nicht auf Vorrat.

Ihre Streifenkarte stempeln Sie bitte selbst vor Fahrtbeginn im Stempelautomaten entsprechend der benötigten Streifen; beginnen Sie dabei beim ersten Streifen.

Stempelautomaten finden Sie

  • an Treppen- bzw. Rolltreppenabgängen zu den U-Bahnsteigen sowie an den Aufzügen, 
  • bei Bus und Straßenbahn in den Fahrzeugen und 
  • bei der S- und R-Bahn auf den Bahnsteigen.

Regelmäßig werden in den Bussen, Straßenbahnen und U-Bahnen Fahrscheinkontrollen durchgeführt. Fahrgäste ohne gültigen Fahrschein zahlen ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 40 €.

Im Bus steigen Sie bitte vorn beim Fahrer ein und zeigen Sie ihm Ihren Fahrschein

Der Fahrer Sie lässt abends auch gern zwischen zwei Haltestellen aussteigen, wenn es die Verkehrssituation erlaubt. Sagen Sie ihm nur bitte rechtzeitig Bescheid, am besten eine Haltestelle vor Ihrem Ziel. Mehr als einen Extrastopp kann er zwischen zwei Haltestellen aber nicht einlegen.

Auf Wunsch rufen Ihnen unsere Fahrer auch gern ein Taxi zur Ausstiegshaltestelle. Dazu nennen Sie dem Fahrer bitte vor dem Einsteigen Ihren Zielbahnhof und Ihren Namen. Er gibt Ihren Taxi-Wunsch sofort über Funk weiter, so dass das Taxi bei Ihrer Ankunft schon wartet. Dieser Service ist für Sie kostenlos, Sie zahlen nur den üblichen Taxi-Tarif.

Weitere Information erhalten Sie im Internet unter www.vag.de oder www.vgn.de oder rufen Sie einfach an: 0911/283-4646 – rund um die Uhr.